Leistungen

Der Behandlungsablauf 

- Wie ist der Ablauf einer Behandlung?

- Behandlung in der Schwangerschaft

- Säuglings- und Kinderbehandlung

- Behandlung von Jugendlichen und Erwachsen 

- Termine

- Kosten

 

 

Wie ist der Ablauf einer Behandlung?
Nach ausführlicher Anamnese erfolgen Diagnose und Therapie ausschließlich mit den Händen. Der Osteopath kann bei der Untersuchung das menschliche Gewebe Schicht für Schicht ertasten. So spürt er Bewegungseinschränkungen und Spannungen auf, die er mit speziell für die Osteopathie entwickelten Techniken behandelt. Eine osteopathische Behandlung dauert durchschnittlich 45 Minuten. Der Körper kann etwa zwei bis drei Wochen lang auf eine osteopathische Behandlung reagieren. Jede neue Therapiesitzung wird individuell auf die Symptome des Patienten abgestimmt.

Nach viermaliger osteopathischer Behandlung wird üblicherweise eine Besserung der Beschwerden zu verzeichnen sein. Der genaue Verlauf ist jedoch von dem Einzelfall abhängig.

Mitzubringen sind jeweils ein Handtuch als Unterlage sowie bei Kinderbehandlungen das gelbe U-Heft, den Mutterpass und evtl. vorhandene Arztberichte bei Erwachsenen.


Der genaue Ablauf bei Erwachsenen und Kindern unterscheidet sich wie folgt:

 

Behandlung in der Schwangerschaft

Die Behandlung in der Schwangerschaft ist sanft und den „Umständen“ angepasst. Es werden keine Gelenke mit Gewalt eingerenkt, sondern unter Berücksichtigung funktioneller Zusammenhänge vorsichtig korrigiert. Es finden keine Techniken Anwendung, die die Gesundheit von Mutter oder Kind gefährden oder Wehen auslösen könnten. Durch die hormonelle Umstellung, die Gewichtszunahme und die Verlagerung des Körperschwerpunktes in der Schwangerschaft treten häufig funktionelle Störungen im Bereich der Wirbelsäule und des Beckens auf. Auch Beschwerden, die durch das Wachstum der Gebärmutter und der damit verbundenen Verdrängung der Organe entstehen, sprechen gut auf die Behandlung an. Dazu gehören u.a. Reizungen von Blase, Nieren, Magen und Darm. Durch Blockaden des Beckens kommt die Beckenbodenmuskulatur ins Ungleichgewicht und das Köpfchen des Babys kann während der Geburt den Weg durch den Geburtskanal nicht so gut finden. Das hat einen negativen Effekt auf die Geburtsdauer.

 

Säugling- und Kinderbehandlung

Der erste Termin beginnt mit einem ausführlichen Gespräch über Ihr Motiv für den Besuch in meiner Praxis, sowie über den Verlauf der Schwangerschaft und der Geburt.  Aus dem gelben Heft entnehme ich einige wichtige Daten [u.a. Geburtsgewicht und -größe, Geburtslage, Komplikationen; APGAR-Werte] Anschließend untersuche ich ihr Baby von Kopf bis Fuß. Dabei liegt es auf meiner Behandlungsliege, ich taste sanft den ganzen Körper ab und untersuche alle Gelenke und Organsysteme. Im Allgemeinen beginne ich an den Füßen, damit sich das Baby langsam an mich und die neue Umgebung gewöhnen kann. Sollte ihr Baby aus irgendeinem Grund unruhig werden und weinen, können sie es selbstverständlich auch auf dem Arm halten und gegebenenfalls stillen oder die Flasche geben.

Hieraus geht meistens schon die Behandlung hervor, d.h. wenn ich eine Bewegungseinschränkung finde, korrigiere ich sie gleich mit speziellen osteopathischen Techniken. Für ihr Baby ist das völlig schmerzfrei, manchmal protestieren die Kleinen und zeigen damit ihren Unmut über die Situation.


Behandlung von Jugendlichen und Erwachsen

Der erste Termin beginnt auch hier mit einem ausführlichen Gespräch über die Symptome, Lebensumstände, vorausgegangene Erkrankungen, Operationen, Unfälle und sonstige körperliche Beschwerden. Es schließt sich eine körperliche Untersuchung aller Gelenke und Organsysteme im Stehen und Liegen an.

Durch die Befragung und die körperliche Untersuchung ergibt sich ein Gesamtbild, auf dem die zukünftige Behandlung beruht.

 

Termine:

Diese werden jeweils persönlich und nach Absprache gemacht.

 

Kosten

Die Preise richten sich nach Dauer und Aufwendung der Behandlung und liegen derzeit bei ca.:

Säugling- und Kinderbehandlung (bis 10 Jahre)                55,00 € - 65,00 €

Jugendliche und Erwachsenenbehandlung                         70,00 € - 80,00 €

Einige Krankenkassen übernehmen teilweise einige osteopathische Behandlungen.

Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, inwieweit diese bezuschusst werden.

 

Sie erhalten von mir eine Rechnung, mit der Sie zunächst in Vorleistung gehen, die Sie anschließend jedoch bei Ihrer Krankenkasse mit der Bitte um Erstattung einreichen können.